Investitionspark Białogard

  • Polski
  • English
  • Deutsch

Der Invest-Park Białogard verfügt über vollständig bewehrte Investitionsgelände mit einer Gesamtfläche vontereny_inwestycyjne_invest 45 ha, von denen 14,83 ha im Gebiet der Sonderwirtschaftszone Kostrzyń – Słubice liegen. Diese Gelände können nach Wunsch und Bedürfnis des Investors in beliebig große Grundstücke aufgeteilt werden. Investoren, die eine Geschäftstätigkeit auf dem Gelände der Sonderwirtschaftszone aufnehmen, können Subventionen in Höhe von bis zu 55 % der getragenen Investitionsausgaben erhalten.

Im Jahre 2010 wurde ein Teil der Gebiete des Invest-Parks im Wettbewerb „Medaille für Grundstücke“ als bestes Investitionsgelände in der Wojewodschaft Westpommern ausgezeichnet.plac budowy

Die angebotenen Investitionsgelände liegen in direkter Nachbarschaft des Technologie- und Gründerzentrums in Białogard. Sie sind mit allen benötigten Medien ausgestattet, d.h. Stromnetz, Wasser- und Kanalisationsnetz, Gasnetz sowie Telekommunikationsleitungen. Der günstige Standort garantiert eine direkte Anbindung an die Hauptverkehrswege, Meereshäfen und Flughäfen.

Die Aufnahme der Produktion ist mit der Durchführung des Investitionsprozesses verbunden. Zu diesemplac budowy2 Prozess gehören insbesondere der Kauf des Investitionsgrundstücks, die Erstellung der Konzeption des Produktionsobjekts, die Erstellung der Bauplanung und die Erlangung der Baugenehmigung, der Bau des Produktionsobjekts mit Büro- und Sozialteil sowie Infrastruktur (Anschlüsse, Straßen, Parkplätze usw.) sowie die Einstellung und Schulung der Arbeitnehmer.

Der gesamte Investitionsprozess und die Übergabe des neuen Produktionsobjekts an den Investor dauernbudowa in der Regel etwa 18 Monate. Dies ist nicht nur ein langwieriger, sondern auch sehr kostenintensiver Prozess. Auf dem Gelände des Invest-Parks Białogard kann unsere Gesellschaft im Auftrag des Investors den gesamten Investitionsprozess realisieren. Dabei ist unser Team in der Lage die Zeit der Investition auf etwa 6 – 9 Monate zu verkürzen.

Zeitspanne für die Durchführung des gesamten Investitionsprozesses und die Übergabe des neuen Produktionsobjekts an den Investor:

• 6 – 9 Monate – im Bereich der Industrie von Investitionen, die ein Umweltverträglichkeitsgutachten erfordern,

•  6 – 9 Monate – im Bereich der Lebensmittelbranche,

•  6 Monate – in den restlichen Branchen.

Investoren, die an einem noch kürzeren Investitionsprozess interessiert sind, bieten wir aktuell errichtete Produktionsobjekte mit Flächen zwischen 1.500 m2 und 5.000 m2 zum Kauf oder zur Miete an.

Im Rahmen des Projekts „Invest-Park“ verkürzen wir bedeutend die Zeit bis zur Aufnahme der ProduktionhalaA1 und senken gleichzeitig die Investitionskosten.

Während der Realisierung des Investitionsprozesses unterstützen wir den Investor zudem bei der Einstellung von Arbeitnehmern mit hohen Qualifikationen. Kostenlos rekrutieren und schulen wir außerdem die Produktionsarbeiter.

Partner der Gesellschaft „Invest-Park“ ist die Technische Universität Koszalin. Hier studieren mehr als 9.000 Studenten in über 50 Studienrichtungen (u.a. Elektronik, Informatik, Mechanik, Mechatronik, Bauwesen und Ökonomie).

In der Nähe von Białogard kreuzen sich wichtige Straßen und Eisenbahnlinien, was die Anfahrt der Einwohner der gesamten Region zur Arbeit erleichtert. In einem Umkreis von 35 km um den Invest-Park wohnen etwa 310.000 Einwohner, davon etwa 210.000 im Produktionsalter.

Der Investitionspark Białogard „Invest-Park” offeriert neue Möglichkeiten der Unterstützung von Unternehmern, die die Aufnahme oder den Ausbau einer Produktionstätigkeit in Nordwestpolen planen. Wir bieten neue Produktionsobjekte und vollständig bewehrte Investitionsgelände an. Im Rahmen des Projekts „Invest-Park“ verkürzen wir bedeutend die Zeit bis zur Aufnahme der Produktion und senken gleichzeitig die Investitionskosten.

ZamknijStrona używa cookies (ciasteczek). W przeglądarkach internetowych można zmienić ustawienia dotyczące cookies. Zablokowanie możliwości zapisywania plików cookies może spowodować utrudnienia lub brak działania niektórych funkcji serwisu. Niedokonanie zmian ustawień przeglądarki internetowej na ustawienia blokujące zapisywanie plików cookies jest jednoznaczne z wyrażeniem zgody na ich zapisywanie.